BNC´S tot?

Hier bekommt Ihr Antworten auf Eure Fragen zum Bouncer-Hosting von Shellfire

Moderatoren: Florian, Matze, Max, Lui

Max
Site Admin
Beiträge: 482
Registriert: 29 Jun 2003 20:52
Wohnort: Shellfire HQ
Kontaktdaten:

Beitragvon Max » 11 Jan 2010 13:40

Hallo,

unser offizielles Statement lautet folgendermaßen:

Gestern Abend wurden einige unserer Server von einer starken DDoS-Attacke heimgesucht. Auch unsere Website war dadurch momentan gelegentlich nicht erreichbar. Wir mussten viele IPs vom Netz nehmen, um die Attacke ins Leere laufen lassen zu können.

Inzwischen konnten wir alle Services wieder stabil online bringen. Wir bitten Sie, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen. Als Wiedergutmachung für die gesamte Ausfallzeit der vergangenen Tage wird Ihnen in den kommenden Tagen für alle betroffenen Produkte ein Monat kostenlose Nutzung in Form einer kostenlosen Verlängerung Ihrer Vertragslaufzeit gutgeschrieben.

Weitere Infos zu DDoS finden Sie unter http://www.computerlexikon.com/begriff-ddos-attacke .
Max Behr
ShellFire Gattung & Behr GbR

FeuerTeufel
Beiträge: 3
Registriert: 01 Jan 2010 14:42

Beitragvon FeuerTeufel » 11 Jan 2010 14:19

Ich Frage mich warum kein LiveTicker auf der HP gesetzt wird damit die Kunden wissen was passiert ist oder ob sonstige Probleme vorliegen.

Was mich mal interessiert ob es jedesmal der Server 8 ist oder ob wirklich alle Server betroffen waren bei dem jetzigen Fall.
Letztes mal war es ja der S8 und jetzt waren wir wieder betroffen nur warum gerade dieser...... :?

Max
Site Admin
Beiträge: 482
Registriert: 29 Jun 2003 20:52
Wohnort: Shellfire HQ
Kontaktdaten:

Beitragvon Max » 11 Jan 2010 17:10

FeuerTeufel hat geschrieben:Ich Frage mich warum kein LiveTicker auf der HP gesetzt wird damit die Kunden wissen was passiert ist oder ob sonstige Probleme vorliegen.


Wir planen derzeit die Umsetzung eines solchen Systems

FeuerTeufel hat geschrieben:Was mich mal interessiert ob es jedesmal der Server 8 ist oder ob wirklich alle Server betroffen waren bei dem jetzigen Fall.
Letztes mal war es ja der S8 und jetzt waren wir wieder betroffen nur warum gerade dieser...... :?


Die Serververteilung wie auf der Homepage angezeigt ist derzeit aufgrund der Umzüge durch den Hardwareausfall sowie einige Neuanschaffungen nicht mehr aktuell und wird in den nächsten Tagen aktualisiert werden.
Max Behr

ShellFire Gattung & Behr GbR

DonDan
Beiträge: 5
Registriert: 11 Jan 2010 19:59

Beitragvon DonDan » 11 Jan 2010 20:01

Warum muss eigentlich nach jeder Downtime mindestens ein BNC stundenlang den Dienst verweigern und sich darauf behaupten das Passwort wäre falsch?
(Ist es nicht und iergendwann sieht er es dann auch ein...)

Florian
Site Admin
Beiträge: 469
Registriert: 29 Jun 2003 17:53

Beitragvon Florian » 11 Jan 2010 20:08

Hallo,

wenn dein Bouncer noch immer nicht funktioniert, wende dich bitte an unseren Support.

Derzeit laufen alle Systeme einwandfrei.


Viele Grüße,
Florian Gattung
Shellfire Gattung & Behr GbR

DonDan
Beiträge: 5
Registriert: 11 Jan 2010 19:59

Beitragvon DonDan » 11 Jan 2010 20:21

Er wird ja iergendwann wieder tun, tut er ja immer. Würd mich nur mal interessieren warum immer mindestens einer (immer ein anderer) sich stundenlang behauptet das Passwort wäre falsch um es dann schlussendlich doch zu akzeptieren.
Aber ist wohl eines dieser Mysterien die sich nie auflären werden...

rANDOM
Beiträge: 26
Registriert: 07 Okt 2009 00:16

Beitragvon rANDOM » 11 Jan 2010 21:00

Ok danke für die Infos

Aber als vorschlag vlt sollte man es so machen das sobald die server down gehen oder irgendwas anderes passiert dann die HP dann an alle user die an gemeldet sind auf der Hp eine Automatische Email erhalten wo dan drin steht das die server down sind auf grund einiger probleme oder so.

man könnte mal gucken ob das geht vlt so das man vorher weiß was los ist und nicht erst std lang waren muss bis was im forum steht oder so.

Florian
Site Admin
Beiträge: 469
Registriert: 29 Jun 2003 17:53

Beitragvon Florian » 11 Jan 2010 21:43

Hallo,

auf diesen ausführlichen Post möchte ich nun, da unsere Systeme wieder stabil laufen, gerne auch ausführlich antworten.

Lavey hat geschrieben:Wenn die Arbeiten abgeschlossen sind, wüsste ich eine genaue Aufstellung der aktuellen Sicherheitskonfiguration sehr zu schätzen, also vielleicht etwas mehr auf die Infrastruktur einzugehen, außer "wird in einem hochmodernen RZ gehostet" und CPU-Leistung und RAM der Server.

Bitte habe Verständnis dafür, dass die Details unsererer Infrastruktur unsere Sachse sind, also Geschäftsgeheimnis. Bei anderen Hostern erfährst du oft nichtmal die Hardware-Ausstattung, geschweige denn die aktuelle Auslastung der Server, welche bei uns Live(!) auf der Webseite angezeigt wird. Wisse dies bitte zu schätzen!

Lavey hat geschrieben:Evtl. auch so eine Art Sicherheits-FAQ.

Was meinst du hier denn genau? Unsere Server laufen in der Regel mit Debian und sind durch Firewalls mit div. Zusatztools bestens geschützt und werden stets auf dem aktuellen Stand bzgl. verfügbarer Sicherheitspatches gehalten. Gerade auch um nicht irgendwelche Hacker herauszufordern, unsere tolle Sicherheit zu umgehen, verraten wir hier ebenfalls keine weiteren Details.

Lavey hat geschrieben:Sind Server redundant ? Was passiert, wenn ein kompletter Server ausfällt, weil vielleicht das Mainboard defekt ist. Wird dann auf einen anderen Server umgeleitet ?

Unsere Server sind nicht redundant, das ist bei unserem aktuellen Preismodell so auch nicht umsetzbar. Wir liefern hier ein günstiges Angebot für vernünftige Anforderungen an Privatpersonen, jedoch kein Börsensystem mit 99,99999%iger Verfügbarkeit.
Obwohl Hardware-Defekte natürlich nicht ausgeschlossen sind - den Ausfall eines Mainboards oder sonstiger Nicht-Festplatten Hardware hatten wir in unserer bisher achtjährigen Geschichte noch nicht zu verzeichnen.

Lavey hat geschrieben:Sind die Festplatten dann in einem Raid ?

Nach den jüngsten Vorkommnissen prüfen wir derzeit die Machbarkeit von RAIDs.

Lavey hat geschrieben:Wie oft und wann finden Backups statt ? Absolut oder inkrementell ? Wie und wie schnell kann solch ein Backup im Notfall wieder zurückgespielt werden ?

Unsere Backups laufen täglich und absolut und ein Backup kann in Minuten bis wenigen Stunden wiederhergestellt werden.

Lavey hat geschrieben:Wie und wie schnell werden die betreffenden Kunden im Falle eines Problems informiert ?

Aktive Kundeninformation (z.B. per Email) findet nicht statt. Dies ist aber ganz normal, so ruft dich die Telekom auch nicht an und gibt dir bescheid, dass deine DSL-Leitung gerade nicht funktioniert. Wir planen aber derzeit eine Status-Seite, die auf einem unabhängigen Webspace läuft, auf der wir zeitnah aktuelle Status-Informationen für unsere Kunden bereit stellen können.

Lavey hat geschrieben:Wird zur Fehlerbereinigung dann auch nachts gearbeitet ?
Sofern nötig arbeiten wir rund um die Uhr für unsere Kunden :-)



Ich hoffe ich konnte deine Fragen zufriedenstellend beantworten und wünsche mir Verständnis bei den Aspekten, wo ich mit Details ein wenig gegeizt habe.

Wir sind uns bewusst dass bzgl. der Vorkommnisse um Silvester unsere Reaktion hätte optimaler verlaufen können; auch unsere Kommunikationspolitik für den Fehlerfall haben wir analysiert und werden diese in nächster Zeit z.B. durch die Einführung einer unabhängig gehosteten Status-Seite optimieren. Ausserdem prüfen wir wie beschrieben mögliche Verbesserungen unserer Systeme im Hardwarebereich, um die Grund-Stabilität weiter zu erhöhen.


Viele Grüße

Florian

Lavey
Beiträge: 9
Registriert: 30 Dez 2009 21:39

Beitragvon Lavey » 12 Jan 2010 00:02

Hi,

danke für die ausführliche Antwort.

Natürlich will ich niemandem Geschäftsgeheimnisse entlocken und erwarte auch keinen Netzwerkplan zum downloaden.

Die Angabe der genauen Hardware und Auslastung der einzelnen Server kenne ich bisher eben auch schon von anderen Providern, bei denen ich mal Bouncer hatte, von daher dachte ich nicht, dass das außergewöhnlich sei.

Scheinbar sind einige Punkte meiner Mail ein bisschen falsch verstanden worden. Ich meinte nur, dass man in den letzten Tagen ja gesehen hat, wie viele Fragen hier auftauchen, wenn es ein Problem gibt. Anstatt alles immer wieder neu zu beantworten, hatte ich daher eine Art FAQ im Sinn. Aber muss natürlich nicht sein.

Was mir etwas sauer aufgestoßen ist, ist der folgende Satz auf Eurer Website:

Vier Server - sämtliche in hochmodernen Rechenzentren in Deutschland untergebracht - sorgen für die bewährte Stabilität und Geschwindigkeit, die das Rückgrat aller Shellfire-Produkte bilden.

Hochmoderne Rechenzentren, hohe Stabilität, hohe Geschwindigkeit. Das bedeutet für mich selbstverständlich Raid Systeme und Server-Redundanz. Ich habe noch nie ein modernes Rechenzentrum ohne Raid-System gesehen. Eine hohe Stabilität ist einfach nicht erreichbar, wenn der Ausfall einer Platte den Ausfall des gesamten Systems verursachen kann. Aufgrund dieser Statements bezüglich hochmodern und hoher Stabilität habe ich mich für EUCH entschieden. Jetzt mussten wir aber feststellen, dass es kein Raid gibt, das seit Jahren in jedem modernen RZ zum Standard zählt. Das Argument bezüglich Preisgestaltung zählt hier nicht, da wir User ja auch keinen Einblick in Euer Geschäftsmodell haben. Wenn hochmoderne Rechenzentren und hohe Stabilität versprochen werden, müssen wir das glauben. Dass der Preis günstig ist, ist dann ein Bonus über den wir User uns dann zusätzlich zur beworbenen Stabilität sehr freuen. Aber erst zu sagen, alles sei hochmodern und sehr stabil und dann nach dem Ausfall einer einzigen Festplatte, die über zwei Tage alles lahmgelegt hat, zu sagen, dass höhere Stabilität wie Raids und Serverredundanz ja teuer wären, finde ich schon bedenklich. Das modernste Rechenzentrum nützt natürlich nichts, wenn dort nur ein kleiner Server in der Ecke angemietet wird, dessen Komponenten auf gar keinen Fall ausfallen dürfen.

Ich mochte Shellfire immer gern. Aber nun stehen eben viele Fragen im Raum... Welche Stabilität kann denn so gewährleistet werden ? Natürlich ist es kein System für die Europäische Zentralbank. Aber Bouncer, Eggdrops und Voice-Server sind doch gerade auf eine überdurchschnittlich hohe Stabilität angewiesen.

Wenn mir ein paar Kumpels aus den U.S.A. im IRC erzählen, alle ihre BNCs seien seit einem Jahr ununterbrochen online, und ich dann erzähle, dass es bei mir öfter mal vorkommt, dass der BNC mal offline geht, dann fragen die mich schon, wie sowas denn passieren kann :roll: Dass ich durch den Ausfall einer einzigen Platte nun 2 Tage gar nicht online sein konnte, finden die nur noch amüsant.

Ich will Euch wirklich nicht schlecht machen. Aber ändert da bitte was, und setzt dann auch mal den aktuellen Stand auf die Webseite oder in eine eMail. Wenn "Wird jetzt alles mal geprüft" wieder auf lange Zeit das einzige bleibt, was man zu dem Thema erzählt bekommt, wissen wir Kunden eben IMMER noch nicht, ob sich da jetzt was getan hat oder nicht. Oder sagt eben "Hohe Stabilität ist uns zu teuer, das können wir mit unseren Preisen nicht vereinbaren", was ja auch ein legitimes Geschäftsmodell ist, aber dann sollte eben keine besonders hohe Stabilität beworben werden.

Sorry für den langen Post... Lag mir gerade auf der Seele :wink:

Trotzdem liebe Grüße und viel Erfolg beim weiteren Verbessern von Shellfire :)

Florian
Site Admin
Beiträge: 469
Registriert: 29 Jun 2003 17:53

Beitragvon Florian » 12 Jan 2010 09:31

Hallo Lavey,

natürlich unterliegen die begriffe "hochmodern" etc. der freien Auslegung durch den Kunden und uns als Anbieter, fakt ist jedoch dass wir hier über die letzten 8 Jahre einen tollen Service mit sehr geringen Ausfällen angeboten haben, d.h. so schlecht kann unsere Hardware, unser Rechenzentrum und unsere Infrastruktur nicht sein. Und es ist ja nicht so, dass eine Festplatte alle 2 Wochen kaputt ginge...

Was die Netzwerkanbindung und Dauer der IRC-Verbindungen (Uptime) angeht, sind wir definitiv vorne dabei was vergleichbare Bouncer-Anbieter angeht. Beachte hier bitte auch, dass die nähe zum IRC-Netz und der Weg, den ein Bouncer eben bis zu seinem IRC-Server gehen muss eine entscheidende Rolle spielen. D.h. wenn du auf einen US-Server connectest, ist es natürlich klar, dass du eher mal einen Disconnect bekommst, also deine Ami-Kollegen deren Bouncer-Server direkt neben dem IRC-Server steht.

In meinen Augen sind gelegentliche Disconnects doch kein Problem, solange sie kurzzeitig von statten gehen. Der Bouncer verbindet sich dann neu und kann wieder einwandfrei genutzt werden. IRC-Uptimes hängen außerdem sehr stark von IRC-Netz ab, in das man sich verbindet und von der Zuverlässigkeit diesen IRC-Netzes. Da wir es im Quakenet regelmäßig zu mehreren Monaten IRC-Uptime schaffen (die dann meist durch Instabilitäten im Quakenet getrennt werden) können wir auch hier so schlecht nicht sein.

Dennoch gilt - und da hast du ja recht, das habe ich schon oben angekündigt - das 2 Tage Ausfälle wg. Festplattendefekts nicht sein können, weswegen wir derzeit versch. Maßnahmen prüfen, was nun aber eben nicht über Nacht geht.


Viele Grüße,
Florian Gattung

Shellfire Gattung & Behr GbR

leon
Beiträge: 6
Registriert: 01 Jan 2010 15:08

Beitragvon leon » 12 Jan 2010 13:16

Hallo...

so langsam bin ich auch am verzweifeln...

Gestern Abend schien alles iO...

nu ist es schon wieder nicht möglich zum S8 zu connecten...

[13:15:11] * Connect retry #12 ssl.server8.shellfire.net (+28001)
[13:16:10] * Unable to connect to server (Connection attempt timed out)

was is den nu los hier.... ???


Lg
leon

Swarley
Beiträge: 1
Registriert: 12 Jan 2010 13:25

Beitragvon Swarley » 12 Jan 2010 13:30

Sieht stark nach neuem DDoS-Angriff aus. Der BNC reagiert zwar noch, aber der ping wird immer miserabler:

(13:27:33) PING-Antwort -- Verzögerung: 159 Sekunden

Aspire
Beiträge: 3
Registriert: 30 Dez 2009 19:31

Beitragvon Aspire » 12 Jan 2010 13:30

ja dasselbe denke ich auch..langsam nervt es tierisch..ich guck mir das jetzt noch ne weile an und dann werd ich sehen ob ein wechsel nicht sinnvoller wäre...

leon
Beiträge: 6
Registriert: 01 Jan 2010 15:08

Beitragvon leon » 12 Jan 2010 13:35

finde das nur langsam komisch...

da ich noch zwei andere bnc habe... und die funzen einwandfrei...

:?

rANDOM
Beiträge: 26
Registriert: 07 Okt 2009 00:16

Beitragvon rANDOM » 12 Jan 2010 15:03

So jetzt reichts mir langsam ich glaub ich werd mir bei der nächsten möglichkeit nen anderen BNC anbierter suchen es kanns echt nicht geben.

Wieder down !

Di: 12.01.2010
12:30 BNC on

13:12 BNC off

13:22 BNC on

14:27 BNC off

so jetzt haben wir es mittlerweile 15:01 und der BNC geht immer noch nicht

jetzt bekomm ich endlich mal ne nachricht

<-psyBNC> Tue Jan 12 15:01:31 :User .............: cant connect to de.quakenet.org port 6667.
<-psyBNC> Tue Jan 12 15:01:37 :User ............() trying de.quakenet.org port 6667 (frisst.kleine.kind3r.de).

nur das kann doch nicht normal sein das die BNC jetzt jeden verdammten Tag Down gehen oder doch ????

Mittlerweile frag ich andere BNC user die beim anderen BNC anbiter sind ob die auch solche probleme haben und sie sagen mir nein.

Da frag ich mich persönlich an was das liegt und es kann ja nicht sein das nur shellfire von der DDOS heim gesucht wird .


Zurück zu „Bouncer Support“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast