BNC verbindet nicht mehr...

Hier bekommt Ihr Antworten auf Eure Fragen zum Bouncer-Hosting von Shellfire

Moderatoren: Florian, Matze, Max, Lui

mailhunter
Beiträge: 20
Registriert: 08 Mär 2005 21:57

BNC verbindet nicht mehr...

Beitragvon mailhunter » 23 Okt 2006 00:42

ich hätte ja liebend gerade auf einen alten thread geantwortet (http://www.shellfire.de/forum/viewtopic.php?t=206), aber da hier ja alles LOCKED ist, müll ich einen neuen thread rein...


ich bekomme seit gut 2 tagen (auch sporadisch davor schon) immer wieder verbindungsprobleme zw BNC und den EFNet IRCd.


folgende fehlermeldung bekomme ich:
[17:20:51] <-psyBNC> Mon Oct 23 17:20:01 :User XXX: cant connect to efnet.port80.se port 7000.
[17:20:54] <-psyBNC> Mon Oct 23 17:20:04 :User XXX () trying efnet.xs4all.nl port 6667 (213.133.100.120).
[17:22:08] <-psyBNC> Mon Oct 23 17:21:17 :User XXX: cant connect to efnet.xs4all.nl port 6667.
[17:22:10] <-psyBNC> Mon Oct 23 17:21:19 :User XXX () trying efnet.port80.se port 7000 (213.133.100.120).
[17:23:18] <-psyBNC> Mon Oct 23 17:22:27 :User XXX: cant connect to efnet.port80.se port 7000.
[17:23:25] <-psyBNC> Mon Oct 23 17:22:34 :User XXX () trying efnet.xs4all.nl port 6667 (213.133.100.120).
[17:23:28] <-psyBNC> Mon Oct 23 17:22:37 :User XXX: cant connect to efnet.xs4all.nl port 6667.
[17:23:55] <-psyBNC> Mon Oct 23 17:23:04 :User XXX () trying efnet.port80.se port 7000 (213.133.100.120).



Man beachte, das er anstatt auf den EFNet IRCd zugreifen zu wollen, seine eigene IP nimmt:
Die IP des EFNet IRCd ist (für dieses Beispiel): 195.140.202.142
Die IP von Shellfire ist: 213.133.100.120
Sehr schön auf jeder WHOIS Website zu sehen, bzw. via CMD/Ping.


Was mich echt verwundert, warum diese Schleife auftritt. Auch nach Löschung der Server (ich hab regulär 2-3 verschiede Server in der Liste) und einer Trennung von BNC, sowie Neueintragung der Server, klappt die Verbindung manchmal stundenlang nicht.


Auch kann es sich um keinen Net/Serversplitt handeln, den ich als erstes in Verdacht hatte. Ich habe Zeitgleich mal einen zweiten IRCc laufen lassen, der durchgehend auf dem IRCd war. Ich konnte schön verfolgen, wie der BNC immer wieder rein/raus ist.


Vielleicht habt ihr auch gerade Wartungsarbeiten oä am Laufen. Wenn dem so ist, wäre es vll. angebracht, die Nutzer per eMail (oder auch via einer internen BNC Msg) vorher darüber zu unterrichten, das diese sich auf die Situation einstellen können.


Sollte es ein technisches Problem sein, bzw. ein Schaden an der Technik... GO AND FIX IT ;-)




beste Grüsse, mailhunter

Florian
Site Admin
Beiträge: 464
Registriert: 29 Jun 2003 17:53

Re: BNC verbindet nicht mehr...

Beitragvon Florian » 23 Okt 2006 05:07

Hallo!

mailhunter hat geschrieben:ich hätte ja liebend gerade auf einen alten thread geantwortet (http://www.shellfire.de/forum/viewtopic.php?t=206), aber da hier ja alles LOCKED ist, müll ich einen neuen thread rein...
Das hat unserer Meinung nach schon seine Richtigkeit, denn inhaltlich ist es ja auch ein neues Problem, welches du da hast. Also kannst du auch ruhig ein neues Thema aufmachen! ;)
mailhunter hat geschrieben:Man beachte, das er anstatt auf den EFNet IRCd zugreifen zu wollen, seine eigene IP nimmt:
Die IP des EFNet IRCd ist (für dieses Beispiel): 195.140.202.142
Die IP von Shellfire ist: 213.133.100.120
Sehr schön auf jeder WHOIS Website zu sehen, bzw. via CMD/Ping.
Falsch, die IP hinten in der Klammer ist die IP, die der Bouncer als Vhost verwendet. Die IP vor der Klammer ist die IP auf die der Bouncer verbindet (dem Port).

Formal lautet die Zeile:
Date :User XXX () trying der.irc.server-auf-den-ich-moechte.com port der-port-des-irc-servers (meine-eingestellte-vhost)

Wenn keine Vhost mit dem /bvhost-Befehl eingestellt wurde, ist die Klammer leer.
mailhunter hat geschrieben:Was mich echt verwundert, warum diese Schleife auftritt.
Die Schleife tritt auf, weil der Psybnc immer dann, wenn er nicht verbinden kann, nach kurzer Zeit einen neuen Versuch startet. Das ist also gewollt und in Ordnung so. Wenn man nicht möchte, dass der Bouncer sich ins IRC verbindet und dies auch nicht weiter versucht, kann man den /bquit-Befehl benutzen. Aber der wäre hier sicherlich nicht angebracht.

Zum eigentlichen Problem:
mailhunter hat geschrieben:Auch nach Löschung der Server (ich hab regulär 2-3 verschiede Server in der Liste) und einer Trennung von BNC, sowie Neueintragung der Server, klappt die Verbindung manchmal stundenlang nicht.
Auf unserem Server 6, auf dem sich dein Bouncer befindet, ist der Port 6667 gesperrt. Dies lässt sich in uneren einschlägigen Anleitungen zur Bouncer-Einrichtung, u.a. hier: http://www.shellfire.de/anleitungen/irc ... inrichten/ nachlesen.

Problematisch ist also, wie du den Addserver-Befehl benutzt. du müsstest einen EfNet-IRC-Server wählen, der auch auf einem Port ungleich 6667 geöffnet ist. Dies ist z.B. auf dem EfNet-Server efnet.xs4all.nl der Fall.

Ein anderes Problem besteht darin, dass das EfNet keine sogenannten Trusts vergibt. Das bedeutet, dass pro IP nur wenige IRC-Verbindungen aufgebaut werden können. Sollte das Maximum bereits erreicht sein, wird eine IRC-Verbindung unter Umständen kurz erlaubt - jedoch wird man kurz darauf wieder getrennt. Dies könnte das Verhalten erklären, das du hier beschrieben hast:
mailhunter hat geschrieben:Auch kann es sich um keinen Net/Serversplitt handeln, den ich als erstes in Verdacht hatte. Ich habe Zeitgleich mal einen zweiten IRCc laufen lassen, der durchgehend auf dem IRCd war. Ich konnte schön verfolgen, wie der BNC immer wieder rein/raus ist.
Das Problem besteht dann wie gesagt darin, dass die maximale Anzahl an IRC-Verbindungen bereits erreicht wurde, die von dieser ausgehenden IP im gewünschten IRC-Netzwerk erlaubt sind. Shellfire verfügt über genügend IPs um dem Abhilfe zu schaffen. Ausgehende IPs ändert man als Shellfire-Kunde in Form der gewünschten Vhost. Eine Liste der verfügbaren Vhosts und Anleitungen für Bouncer und Eggdrops zum Wechseln findet man unter: http://www.shellfire.de/vhosts/
mailhunter hat geschrieben:Vielleicht habt ihr auch gerade Wartungsarbeiten oä am Laufen. Wenn dem so ist, wäre es vll. angebracht, die Nutzer per eMail (oder auch via einer internen BNC Msg) vorher darüber zu unterrichten, das diese sich auf die Situation einstellen können.
Nein, das ist nicht der Fall. Bei geplanten Wartungsarbeiten werden unsere Kunden immer im Voraus benachrichtigt.


Ich hoffe ich konnte dir bei der Lösung des Problems helfen! :-)


Beste Grüße,
Florian Gattung
Shellfire Gattung & Behr GbR

mailhunter
Beiträge: 20
Registriert: 08 Mär 2005 21:57

Beitragvon mailhunter » 23 Okt 2006 09:31

oha, diese erklärung, erklärt einiges, hehe. ich habe normal auch efnet.port80.se auf port 7000 laufen. ich werd mal ein wenig rumtesten. am besten den thread noch nicht locken. ich melde mich die tage nochmals ;-)

danke für die hilfe.


gruss, mailhunter

Florian
Site Admin
Beiträge: 464
Registriert: 29 Jun 2003 17:53

Beitragvon Florian » 23 Okt 2006 13:56

Der Port 7000 war glaub ich auch für SSL-Verbindungen reserviert...

mailhunter
Beiträge: 20
Registriert: 08 Mär 2005 21:57

Beitragvon mailhunter » 23 Okt 2006 18:21

hmmm... also ich bin nu über den 7000er port drin. und das eigentlich schon, seit dem ich den BNC bei euch hab.

ich schau und probier die tage mal. ich besprech auch gerade mit meinen kollegen, ob wir nich irgendwo nen eigenen IRCd aufsetzten wollen. schiesslich bestehen wir (in der form) schon seit 6 jahren. wäre eigentlich mal endlich angebracht, was eigenes zu etablieren ;-)


Zurück zu „Bouncer Support“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast