IRC unter Linux

The name names it... everything that is not related specifically to our products... ;)

Moderatoren: Florian, Matze, Max, Lui

SoliD
Beiträge: 1
Registriert: 29 Jun 2006 09:59
Kontaktdaten:

IRC unter Linux

Beitragvon SoliD » 28 Jun 2006 21:35

Hiho ;)

Ich bin seit kurzem dabei, mich mit Linux zu beschäftigen.. Ich hab' auch schon so mehr oder weniger für alles, was ich im Win benutzt habe, ne Alternative gefunden.. Leider gibt's mIRC ja nicht für Linux. Ich hab' mich schon dumm und dämlich gegoogelt, aber irgendwie nix gescheites gefunden.. xchat und die "populärsten" clients sind.. ich sag' mal sehr minimalistisch, im vergleich zum nnscript, was ich bis dato benutzt hab'..
ich hab' noch einen gefunden, der ein bisschen mehr kann, aber für kde ist (ich benutz' gnome). Mein größtes Problem ist eigentlich die Tatsache, dass die scriptsprache msl ja direkt zu mIRC gehört und somit nicht wirklich unter Linux funktioniert.. ;)

Ich wollte jetzt mal fragen, was die Linux-user hier so verwenden und ob jemand eine Alternative kennt, um auch *.msl zu benutzen.. (Bitte schlagt jetzt nicht wine vor.. Das geht zwar, aber hat mit nnscript ziemliche Ticks... Ausserdem will ich's nicht emulieren.. ;) )

Ich hoffe, jemand von euch hat ne tolle Idee ;)

greeZ,

SoliD
wer zuletzt lacht, denkt zu langsam.

pro-noob.de

Armitage
Beiträge: 1
Registriert: 21 Jul 2006 09:49

Beitragvon Armitage » 29 Jun 2006 05:35

Also, du hast schon recht. Natürlich kommt in Sachen IRC nichts an mIRC heran. Ich glaube aber, dass man mit Xchat unter Linux am besten fährt. Es kommt der Benutzeroberfläche und dem funktionellen Aufbau von mIRC am nächsten. XChat hat auch eine kleine Script- und Plugincommunity. Viele Scripts laufen aber fehlerhaft oder gar nicht. Man muss auch ein bisschen englisch können (ist aber bei Linux sowieso Voraussetzung). Probier es doch mal aus. Man kann damit arbeiten, obwohl es nicht so schön ist, wie mIRC. Ansonsten kannst du auch mIRC unter Linux auf einer Vmware Workstation laufen lassen, auf der du ein 2k oder xp aufgespielt hast. Ist aber etwas frickelig (wie alles bei Linux ). :wink:

BlackSuN
Beiträge: 1
Registriert: 24 Jul 2006 17:13

Beitragvon BlackSuN » 29 Jun 2006 13:35

eine echte alternative ist in diesem Fall KVirc ... KVirc läuft auf allen linux distributionen sowie auch auf Microwürgs... google einfach mal nach kvirc ... je nach dem welche linux distri du gewählt hast, kannst du rpms, deb oder am besten aber auch den sourcecode zum installieren nehmen :)

Eine Anleitung zum Compilieren findest du auf der KVirc Homepage oder du fragst mich halt einfach noch mal *G*


Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast